Quali – Allgemeines

Wähle eine Frage zum  Quali.
1. Was ist der Quali?
2. Wann ist der Quali? Zugelassene Hilfsmittel?
3. Wo muss ich den Quali machen?
4. Wer stellt die Aufgaben?
5. Wie wird geprüft?
6. Mit welchen Noten habe ich bestanden?


1. Was ist der Quali?

  • Der Quali ist eine zusätzliche Prüfung und die Teilnahme ist freiwillig.
  • Der Quali beweist, dass man überdurchschnittliche Leistungen erzielt hat.
  • Die Prüfungen zum Quali sind erst im Mai/Juni/Juli, aber …
  • … die Jahresfortgangsnote zählt in jedem Prüfungsfach genauso viel wie die Prüfungsnote! Also beginnt der Quali eigentlich schon mit der ersten Probearbeit!

2. Wann ist der Quali? Zugelassene Hilfsmittel?

Eine Übersicht über die genauen Prüfungstermine findest du hier: con_info

  • Die Einteilung der Prüflinge in die verschiedenen Prüfungsgruppen (mdl. Prüfung Englisch, Technik, Wirtschaft, Soziales) ist dem Aushang in der Schule zu entnehmen.
  • Die Termine der schulhausinternen Prüfungen werden ebenfalls durch Aushang bekannt gemacht.
  • Sollte ein Prüfling aus trifftigen Gründen (Krankheit) nicht an einer Prüfung teilnehmen können, so muss die Schule unverzüglich telefonisch benachrichtigt werden und es muss schnellstmöglich ein ärztliches Attest im Sekretariat vorgelegt werden.
  • Bereits zu Hause das Arbeitsmaterial für die jeweilige Prüfung auf Brauchbarkeit hin überprüfen. Dazu gehören: Füller, Ersatzpatronen, Bleistift, Spitzer, Radiergummi, Geodreieck, evtl. Textmarker.
  • Erlaubte Hilfsmittel für die Prüfung sind- im Fach Deutsch: Rechtschreibduden oder Wörterbuch (z.B. „Wortprofi“)
    – im Fach Mathematik: Formelsammlung (ohne Randnotizen oder sonstige zusätzliche Einträge),
    Taschenrechner, der nicht programmierbar ist (kein Handy)
    – im Fach Englisch: zweisprachiges Wörterbuch, aber keine elektronischen Übersetzer (iPhone, iPad, o.ä.)

3. Wo muss ich den Quali machen?

Im Quali wird man in 5 Fächern geprüft. Zwei Prüfungsfächer sind für alle verpflichtend. Aus drei Bereichen kann man jeweils 1 Fach wählen.
Prüfungsfächer
Verpflichtend für alle:Deutsch
Mathematik
Wahlbereich
Bereich 1:
GSE oder PCB oder Englisch
Wahlbereich
Bereich 2:
Ein Fach aus Religion, Sport, Musik, Kunst, Informatik,
Werken/Textiles Gestalten
Wahlbereich
Bereich 3:
Ein Fach aus Technik, Wirtschaft und Soziales.
Die Projektprüfung im Quali besteht dann aus AWT und dem in der 9. Klasse belegtem Fach.


4. Wer stellt die Aufgaben?

Aufgabenstellung
Prüfungsfächer
zentral für
ganz Bayern
Deutsch
Mathematik
zentral für
ganz Bayern
Englisch schriftlich
dein LehrerEnglisch mündlich
dein LehrerGSE, PCB
dein LehrerReligion, Sport, Musik, Kunst, Informatik, Werken/Textiles Gestalten
deine LehrerProjektprüfung (AWT + Technik oder Wirtschaft oder Soziales)

5. Wie wird geprüft?

Fach,
Prüfungsdauer
Prüfungsform
Deutsch
180 min

schriftlich (A Rechtschreibung + B Schriftlicher Sprachgebrauch)
Mathematik
30 min
70 min
schriftlich
Teil A: ohne Taschenrechner!
Teil B: mit Taschenrechner und zugelassener Formelsammlung!
Englisch
90 min
15 min pro Schüler

schriftlich
+ mündlich (mdl. Aufgabenstellung durch die Schule)
PCB, 60 minschriftlich
GSE, 60 minschriftlich
Religion/Ethik,
50 min
schriftlich
Sport
30 min schriftlich

schriftlich + praktisch
Musik, 30 minmündlich + praktisch
Kunsterziehung, 150 minmündlich + praktisch
Informatik
120 min

Theorie + Praxis am PC
Buchführung,
60 min
schriftlich
Werk./Tex. Ges., 150 minpraktisch
Projektprüfung
Zeit für den prakt. Teil in
Wirtschaft: 120 min
Technik: 240 min
Soziales: 150 min
Die Prüfung umfasst Inhalte aus AWT und dem belegtem Fach aus dem berufsorientierenden Zweig
(Wirtschaft oder Technik oder Soziales)

Mehr Einzelheiten zur Projektprüfung gibt es hier:

Die genauen Bestimmungen sind in der Mittelschulordnung für Bayern in Teil 5, Kapitel 2 nachzulesen.


6. Mit welchen Noten habe ich bestanden?

BereichFächerJahresfortg.Prüfung
PflichtbereichDeutsch
2 x
2 x
Mathematik
2 x
2 x
Wahlbereich 1Englisch

oder
PCB oder GSE
2 x


2 x
schr. 1 x
mdl. 1 x

2 x
Wahlbereich 2Religion, Sport, Musik, Kunsterziehung,
Informatik, Werken/Textiles Gestalten,
Buchführung
1 x
1 x

Wahlbereich 3
Jahresfortgang AWT
1 x
---
Wirtsch. oder Soziales oder Technik
1 x
---
Projektprüfung (AWT + gew. Fach)
---
2 x
Prüfungsergebnis =(Su. Jahresf. + Su. Prüf.) : 18

Wenn du deine Jahresfortgangsnoten und deine Prüfungsnoten in jedem Bereich mit 1 oder 2 wie in der Tabelle oben multiplizierst und dann alle Ergebnisse addierst, kannst du deine Prüfungsnote ausrechnen. Dazu musst du nur diese Summe durch 18 teilen, weil es insgesamt 18 Einzelnoten sind.

Bei einem Ergebnis von unter 3,1 hast du bestanden.

Hast du diesen Notenschnitt verfehlt? Dann kannst du eine zusätzliche mündliche Prüfung in den Fächern Deutsch und/oder Mathematik ablegen, wenn …

  •  dein Notenschnitt zwischen 3,1 und 3,3 liegt,
  • deine schriftliche Prüfungsnote in Deutsch bzw. Mathematik 3 oder schlechter ist
  • und du die Chance hast, dich so auf unter 3,1 zu verbessern.

Wenn du dann in der mdl. Prüfung in Deutsch oder Mathematik mindestens zwei Notenstufen besser bist als in der schriftlichen, wird deine Prüfungsnote in diesen Fächern so neu berechnet:

Neue Note = (schriftl. Prüfung * 2 + mdl. Prüfung * 1 ) : 3

Die Dauer der zusätzlichen mündlichen Prüfung in den Fächern Deutsch und Mathematik beträgt je 10 Minuten.